Sich den Bed├╝rftigen offen und ohne Wertung zu begegnen, ist zentraler Grundsatz unserer Arbeit.
F├╝r obdachlose Menschen bricht mit der Corona-Krise praktisch das gesamte Netz zusammen, das sie sonst ├╝ber den Tag kommen l├Ąsst.
Mit der Zahl der Passanten in den Innenst├Ądten sinkt auch die Zahl der Spenden oder Pfandflaschen. Und auch andere M├Âglichkeiten, Geld zu verdienen, fallen weg ÔÇô wie etwa der Verkauf von Stra├čenmagazinen. Hinzu kommt, dass viele durch das jahrelange Leben auf der Stra├če an Krankheiten leiden und k├Ârperlich geschw├Ącht sind.
Gleichzeitig wurden zahlreiche Hilfsangebote eingestellt.
Wir, die Nothilfe Mensch e. V. engagieren uns seit Jahren, regelm├Ą├čig und ganzj├Ąhrig f├╝r hilfsbed├╝rftige Menschen, so dass diesen Menschen, die auf der Stra├če leben m├╝ssen, geholfen werden kann und sie wieder Menschenw├╝rde erfahren d├╝rfen. Denn gerade diese Menschen haben es verdient, dass man sie w├╝rdig behandelt und nicht fallen l├Ąsst.

Durch den Eintrag bei ANIMAP verzichtet dieses Unternehmen ausdr├╝cklich auf das Vorweisen von Gesundheits-Dokumenten. ANIMAP basiert auf "Treu und Glauben" und ├╝bernimmt deshalb keine Gew├Ąhr f├╝r die Einhaltung dieser ethischen Grunds├Ątze.